Behälter

Behälter
Becher, Messbecher, Dosen: Dosierbehälter
Flaschen, Ballons, Kanister: Fläschchen, Vials, Szintilationsfläschchen, Flaschen, Spritz-, Sprüh-, Tropfflaschen, DC-Sprayer, Drucksprüher,Abklärflaschen, Ballons, Kanister
Kolben: Erlenmeyerkolben, Rundkolben, Stehkolben
Probengefäße, Probenröhrchen
Schalen, Tiegel, Wannen: Abdampfschalen, Kristallisierschalen, Petrischalen, Uhrglasschalen, Kasserollen, Tiegel, Deckel, Pneumatische Gefäße, Aquarienkästen, Schalen, Schüsseln, Tabletts, Magnesia-Rinnen, Magnesia-Stäbchen, Verbrennungsrohre, Verbrennungsschiffchen
Transportbehälter, Sicherheitsbehälter: Eimer, Entsorgungskannen, Kannen, Kessel, Körbe, Sicherheitsbehälter, Sicherheitskannen, Transportbehälter, Kanister, Sicherheitsstandgefäße, Probentransport, Thermoboxen, Drahtkörbe, Edelstahlkörbe, Edelstahlkanister, Lochblechkörbe
Zentrifugengefäße, Zentrifugenröhrchen

Reinigung und Pflege von Laborbehälter aus Kunststoff: 
Viele Kunststoffe wie PE, PP, PMP und die Fluorkunststoffe PTFE, PFA, FEP und ETFE haben eine nicht benetzbare Oberfläche, die sehr beständig und leicht zu reinigen sind. Je nach Verschmutzungsgrad können handelsübliche nautrale oder alkalische Reiniger verwendet werden. Ausnahme gilt für Polycarbonat (PC), diese sollten nicht mit alkalischem Reinigungsmittel gespült werden. Für Laborgeräte aus Kunststoff sollten keine Scheuermittel oder Scheuerschwämme verwendet werden. Laborartikel aus Kunststoff (außer LD-PE) können in Laborspülmaschinen gereinigt werden. Aufgrund des teilweise geringen Gewichtes sollten diese mit Spülnetze gesichert werden. Reinigung im Ultraschallbad ist ebenfalls möglich, der direkte Kontakt mit den Schallmembranen muss allerdings vermieden werden.