Schikanekolben

Bei den Schikanekolben verursachen die Schicken im Glaskolben eine turbulente Strömung, vergrößern dadurch die Gasaustauschfläche und erhöhen somit den Sauerstoffeintrag gegenüber normalen Erlenmeyerkolben. Die erhöhte Wandstärke gewährleistet eine ausgezeichnete mechanische Stabilität und eine lange Lebensdauer. Die Schikanekolben werden nach engen Richtlinien gefertigt und sind reproduzierbar. Der Membranverschluss mit PTFE-Membran ermöglicht einen reproduzierbaren Gasaustausch gegenüber anderen verschlussmöglichkeiten, wie z.b. dem Verschließen mit Watte und senkt das Kontaminationsrisiko. Verschluss und Kolben sind autoklavierbar und können vielfach wieder verwendet werden.
Schikanekolben
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)