Vakuumpumpen

Vakuumpumpen
Vakuumpumpen oder Drehschieberpumpen sind meist ölgeschmierte Verdrängerpumpen, in denen ein zylindrischer Rotor mit Schiebern exzentrisch in einem Schöpfraum rotiert. Das Öl dient hierbei zur Schmierung und Abdichtung der Schieber. Vorteil der Drehschieberpumpen sind das sehr gute Endvakuum von bis zu 10-3 mbar. Nachteilig ist dass viele Pumpenteile aus Metall bestehen und bei Kontakt mit korrosiven Flüssigkeiten anfangen zu rosten. Öldämpfe können empfindliche Prozesse stören. Daher muss die Pumpe vor korrosiven oder kondensierenden Substanzen geschützt werden. Dies kann z.B. durch eine Kühlfalle erfolgen, die die Dämpfe vor der Pumpe amfängt. Drehschiberpumpen finden hauptsächlich Anwendung bei Prozessen für die ein sehr gutes Endvakuum unverzichtbar ist. Für Prozessdrücke >1 mbar sind Membranpumpen praktischer. 
Die neuen leistungsstarken der zweistufigen Drehschieberpumpen erleichtern die Arbeit durch Ihre Leistungsstärke, Langlebigkeit, Widerstandsfähigkeit bei minimalem Wartungsaufwand.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)