Schikanekolben, Schüttelkolben

Schikanekolben, Schüttelkolben
​Bei der Kultivierung von Mikroorganismen in Erlenmeyerkolben ist der Sauerstoffeintrag der limitierende Faktor für das Zellwachstum. Bei der Verwendung von Schikane Erlenmeyerkolben auf einem Schüttler bildet sich durch die Bewegung eine Flüssigkeitssichel aus. Die Größe der Sichel ist abhängig von der Geschwindigkeit des Tablars und des Schütteldurchmessers. Je größer die Oberfläche des Inhaltes, desto größer ist die Gasaustauschfläche und somit der mögliche Sauerstoffeintrag. Schikanekolben mit 4 Schikanen verursachen im Glaskolben eine turbulente Strömung, vergrößern dadurch die Gasaustauschfläche und erhöhen somit den Sauerstoffeintrag gegenüber normalen Erlenmeyerkolben.
Durch die komplett automatisierte und maschinelle Fertigung sind die Erlenmeyerkolben mit Schikanen der DWK Life Sciences geometrisch reproduzierbar. Die Wandstärke der Kolben wurde erhöht, um eine ausgezeichnete mechanische Stabilität zu erreichen und eine lange Lebensdauer der Produkte zu gewährleisten. Durch das spezielle Fertigungsverfahren ist es möglich das Produkt in einem zweistufigen Prozess komplett mit Gewinde zu fertigen. Die Kolben lassen sich somit mit dem bewährten Membranverschluss der DWK Life Sciences verschließen. Dies ermöglicht einen reproduzierbareren Gasaustausch gegenüber anderen Verschlussmöglichkeiten wie z. B. dem Verschließen mit Watte.
DURAN Schikanekolben, GL 45, mit 4 Bodenschikanen, ohne Schraubverschluss
DURAN® Schikanekolben mit vier Bodenschikanen und Retrace Code (Chargenzertifikat via Internet). Die Schikanen im Boden verursachen eine turbulente Strömung und verdoppeln den Sauerstoffeintrag. Lieferung erfolgt ohne Schraubverschluss, ...
ab 27.93 €
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 2 (von insgesamt 2)