Veraschungskästchen, Veraschungsschalen

​Veraschungsschalen oder Veraschungskästen sind ein wichtiges Werkzeug in der analytischen Chemie, der Lebensmittelindustrie, der Umweltanalytik und anderen Bereichen, in denen der Aschegehalt einer Probe von Interesse ist. Der Aschegehalt ist der Rückstand, der nach dem Verbrennen einer Probe bei hoher Temperatur übrig bleibt und oft ein Indikator für den Mineralstoffgehalt oder andere Bestandteile einer Substanz ist. Sie bestehen aus einem hitzebeständigem Material, Porzellan, Quarzglas oder Edelmetalle und haben eine flache, offene Form. Um den Aschegehalt zu bestimmen, wird die Veraschungsschale mit der Probe in einen Ofen oder Muffelofen gestellt. Der Ofen wird auf eine hohe Temperatur erhitzt um die Probe zu verbrennen. Während des Verbrennungsprozesses verdampfen organische Bestandteile und andere flüchtige Substanzen, und es bleibt nur die Asche übrig. Nach dem Verbrennen wird die Veraschungsschale aus dem Ofen genommen und abgekühlt. Die Asche in der Schale wird dann gewogen, um den Aschegehalt der Probe zu bestimmen. Dieser Wert wird oft als Prozentsatz des ursprünglichen Gewichts der Probe angegeben.
Veraschungsschiffchen aus Quarzglas, quadratische oder rechteckige Form, max. Verwendbarkeit: 1100 °C bei Dauertemperatur, kurzzeitig bis 1280 °C, ...
Größe:
36.90 €
36.90 € pro Stück
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stück:
 
1 bis 1 (von insgesamt 1)